Interviews

Interviews

Interviews

Interview with Thomas (DELICIOUS BOWELS)

Tach Gesuz. Vielleicht erzählst du uns mal die letzten News um Kadath.

Hallo Thomas, nach den letztjährigen Morbiden Festspielen hatten wir so einige Probleme bei Kadath die sich stellenweise bis zum Sommeranfang diesen Jahres hingezogen haben. Wir hatten einige Zeit damit verbracht einen fähigen Ersatz für unseren ausgeschiedenen Drummer Erling zu finden. Das war garnicht so einfach. So kam es das wir erst im Februar diesen Jahres mit Mike Heinemann, der auch bei den Dinslakenern INFECDEAD die Prügel schwingt, einen sehr zufriedenstellenden und für unsere Sache bestens geeigneten Ersatz fanden. In der Zwischenzeit fing ich an neue Songs zu schreiben, damit der Prozess wesentlich schneller über die Bühne gehen konnte, wenn wir das Zeug mit Mike drauf hatten. Aber es dauerte eine Weile und zwischenzeitlich bekamen wir Probleme mit unserem zweiten Gitarristen Mockel. Nun ja, mittlerweile sieht es so aus das wir gerade dabei sind neue Songs zu schreiben. Von Mockel haben wir uns defenitiv getrennt, da gab es nichts mehr dran zu retten und unsere neue Homapage kommt in spätestens zwei wochen ins Netz.

Kannst du da schon mehr zu der Homepage sagen?! (Aufbau, Inhalte etc.) Ihr werdet zu dem auch noch unter einer neuen Domain zu erreichen sein, oder?!

Also, die neue Homepage wird, wie du schon sagtest, unter einer neuen Domain erreichbar sein. Wir haben ewigkeiten nach solch einer Domain gesucht, aber alles was mit KADATH zu tun hatte war besetzt. Nun ja, aber dank Marc unserem Bassisten haben wir jetzt eine Domain gefunden: Wir sind demnächst unter "www.kadath.ac" zu finden. Die alte Seite bleibt aber noch ne ganze Weile im Netz stehen.

Zur neuen Seite gibt es zu sagen, dass sie sich von der alten total unterscheiden wird. Informativer und optisch sehr viel ansprechender. Wir haben ja jetzt auch endlich jemanden der sich um die Sachen kümmern kann. Danke noch mal an Frauke!!!!!

Kadath gibs ja nunmehr über 11 Jahre (damals noch als Catalepsy), vielleicht erzählst du denjenigen, die euch noch nicht kennen, eure Bandgeschichte.

Nun gut. Die Ursprünge von Kadath reichen bis in den Sommer 1992 zurück. Zu diesem Zeitpunkt noch unter dem Namen CATALEPSY entstanden die ersten Songs mit dem Line Up: Holger (v), Kai (g), Robert (g), Tanya (b) and Robin (dr).

Robin blieb allerdings nicht lange und wurde später durch Rolf ersetzt. Dies war dann auch der Startschuss für KADATH. Immerhin hatte man seit fast einem Jahr nichts ausser ein paar Songs zustande gebracht. Dies sollte sich jetzt ändern. Im November 93 ersetzte Marc Tanja am Bass. 1994 nahmen Kadath ihr erstes Demo "Face your Death" auf, welches vier songs beinhaltete. Die Band Vertrieb in Eigenregie 400 Einheiten und spielte die ersten Gigs. 1995 erschien dann das zweite Demo "Into the eternal depths of sorrow and desolation”. Der Stil lag zwischen brutalem Death Metal und Grind Einflüssen - dazu kam eine Prise Melodie. Die Band Vertrieb 900 Einheiten und Wild Rags vertrieb in den USA zusätzlich nochmal 400 Einheiten. Ein beachtlicher Erfolg für solch eine Band. Nun ja, das Member Karusell bewegt sich zwischenzeitlich wieder, Mockel kam als neuer Gitarrist und Erling als neuer Drummer.

Man spielte einige Gigs und nahm vier neue Songs auf die als Promo und als 7" Inch Split jeweils mit Immored und Evoke rauskammen. 1997 entschloss man sich die vier Songs als MCD raus zu bringen und so entstand "Twisted Tales Of Gruesome Fate". Schließlich verließ Kai die Band und das Line Up sah nun folgendermassen aus: Holger (v), Mockel (g), Marc (b) and Erling (dr).

Es entstand ein neuer Stil der Band der stark von Kataklysm beinflusst war. Es folgten acht neue Songs die im November 98 im Stage 1 Studio von Andy Classen aufgenohmen wurden. Das erste Full Lenght Album der Band wurde unter dem Holländischem Label Teutonic Existence veröffentlich und ist mit einer Auflage von 2500 Einheiten Sold Out! Es folgte eine serie von Gigs und im Jahre 1999 begann das schwere Zeitalter der Band. Es gab viele Probleme innerhalb der Band. Kadath war fast tot und als Mockel dann die Band verließ, schien das Ende nah. Aber dann stieg Gesuz (also ich) von Mental Aberration ein und es ging wieder aufwärts. Man schrieb wieder neue Songs und veröffentlichte im Jahre 2002 unter dem deutschem Label Cudgel Agency das zweite Album "Chasing the devil". Zwischenzeitlich war Mockel wieder eingestiegen verließ uns jedoch vor kurzem wieder. Zur zeit arbeiten wir an neuen Songs für unsere neue MCD "Decline in four Acts of War". Wir hoffen Ende des Jahres ins Studio gehen zu können, um das neue Material aufnehmen zu können. Mal sehen wie das bis dahin läuft.

Mal zu eurer 2002'er Scheibe "Chasing the Devil". Wie kam es dazu quasi ein Konzeptalbum (Info: Chikatilo) zu machen und zu dem auch noch Live-Videos mit drauf zu packen. Waren die Videos quasi als Entschuldigung, für die etwas knappe Spielzeit gedacht?

Das Konzept der Scheibe geisterte Marc schon seit langem im Kopf herum. Du siehst auch anhande des Booklets wann welcher Text entstand. Also sind die Texte quasi auch ein zeitlicher Abschnitt der Band und deren Entwicklung. Marc interessiert sich schon immer für Massenmörder. Er hat jede Menge Bücher zu hause und wollte immer schonmal sowas als Konzept schreiben. Es gab zwar schon mal solche Sachen wie bei

Macabre, aber Marc wollte einfach über die Geschichte des Killers schreiben und nicht über seine Taten. Das unterscheidet unser Konzept von allen anderen Killer Konzepten. Ich denke mal das die Spielzeit von 30 min. Ok ist. Wir haben zwar nur 6 Songs drauf, aber man sollte auch mal beachten wie die Songs entstanden sind und unter welchen Umständen. Andere Bands bringens nur auf 27 min und haben dafür aber 9 Songs drauf. Also man sollte das heute nicht mehr so verbissen sehen. Die Quälität der Songs ist doch maßgebend und nicht die Quäntität. Die Videosachen waren eine Idee von Cudgel. Ich find sie nicht schlecht obwohl die Quälität nicht ganz astrein ist. Das hat aber nichts mit der Spielzeit zu tun.

Das stimmt allerdings, über die Qualität der Songs kann man wirklich net meckern, hehe. Jetzt aber mal zu den kommenden Sachen. Was kannst du über "Decline in four Acts of War" erzählen?!

Die neue Scheibe wird 4 neue Songs enthalten und der erste Song "Harbinger of final Defeat" ist bereits fertig. Wie du siehst wird es eine Mini CD werden und den Titel "Decline In Four Acts Of War" tragen.

Textlich behandelt Marc das Thema Entscheidende Schlachten an der Ostfront des 2. Weltkrieges. Ist zwar auch wieder nix neues, aber die schreibweise ist das A und O. Musikalisch bewegen sich Kadath jetzt in neuerem Gebiet. D.h. das man stilistisch mehr komplexere Songs schreibt, mehr hektik, brutaler, technischer. Das ganze geht halt so in die richtung wie ich damals bei Mental Aberration Songs geschrieben hab. Wir versuchen natürlich schon gewisse elemente von Kadath beizubehalten, nur werden sie in die neuen Sachen eingebettet. Ich denke das die neuen Songs der Band gut tun werden und sie einen Schritt weiter nach vorne bringen werden, denn das hat sie nach all den Jahren und Problemen auch verdient.

Wollte ja auch noch nach den Live-Aktivitäten fragen, aber durch die ganzen Probleme in der Band (Line-Up Wechsel etc.) ist/war da wohl nicht allzu viel und wo ihr jetzt auch noch mit dem Songwriting anfangt, kann man auch net viel in naher Zukunft erwarten auf dem Gebiet, oder?

Also wir haben seit den Morbiden Festspielen nur einen Gig spielen können und das war am 12.07.2003 in Leper (B). Das ist nicht gerade viel, da muss ich dir recht geben, aber wir sind gerade wieder dabei neue Gigs an Land zu ziehen, auch wenn wir gerade an neuen Sachen arbeiten. Du kannst dir gar nicht vorstellen wie heiß wir auf Gigs sind !!! Also wenn du was hast, her damit !!!!

Mal eine etwas abwegige Frage. Was kannst du zu der Hitze diesen Sommers sagen?! *g*

Tja, ich brauchte nicht weg zu fahren *g*. Was soll man in Spanien wenns hier genauso warm ist?? Ich fands geil, ausser das die Proben super heiss waren. Schade ist nur das es wieder mal eine Bestätigung des Klimawandels ist.

Wo wir grad bei solchen Sachen sind wie Sommer / Wetter etc. sind. Seit ihr im Sommer viel auf Festivals unterwegs, oder spart ihr euch eure Urlaubstage, für bessere Dinge auf?!

Ne wir sind eigentlich nicht so die Festivalgänger, weiß auch nicht wo dran es liegt, vielleicht weil wir alle verwöhnt sind und lieber in einem schönen geilen Bett schlafen und morgens und abends duschen gehen als drei Tage lang versifft rum zu laufen, hahaha. Oder ist es unser Alter? Immerhin sind wir alle bis auf Mike schon dreissig und mehr..

Also früher vor zehn Jahren war ich noch einigermassen aktiv diesbezüglich das hat aber wirklich nach gelassen und ich kann dir aber beim besten willen nicht erklären wieso weshalb warum !!! Das liegt mit sicherheit an den Genen.

Wie schaut eure Freizeitgestaltung denn sonst so aus?! Und was macht ihr Hauptberuflich?

Tja, Holger (v) kauft für sein leben gern CD´s bei Ebay. Sein Wohnzimmer ist voll von CD´s, LP's und Demos. Weiß garnicht wie viele das sind, da haste auf jedenfall einiges zu tun. Beruflich ist Holger Kraftfahrer auf nen Leicht Lkw und liefert aus. Mike (Dr) ist zur Zeit Arbeitslos und jobt nebenbei noch bei nem Musikladen. Desweiteren geht Mike immer wieder als Drum-Tech mit auf Touren wie z.b. die No Mercy Touren. Marc (b) ist Informatiker, wenn man das so nennen darf. Zur Zeit ist er die ganze Woche in Berlin und da bleibt Wochenends nicht viel Zeit. Meiner wenigkeit arbeitet als Servicemechaniker in einem Reifen und KFZ Betrieb. Ich versuche halt immer wieder neue Ideen für Songs zu finden und bin am Wochende immer viel auf dem Fussball Platz meines Vereines zu sehn. Hin und wieder machen wir auch zusammen was, ist leider im moment etwas zu selten, aber das kommt bestimmt wieder.

Auf dem Fussball Platz meines Vereines?! War das mehr als Fan gesprochen, oder wo kann man den Herrn Gesuz kicken sehen? Bist du sonst sehr Fussball/Sport-Interessiert?

Ich spiel selber bei uns hier im Verein (FC Breinigerberg) und bin zugleich auch 2. Vorsitzender des selbigen. Desweiteren bin ich seit über 23 Jahren Borussia Mönchen Gladbach-Fan :-D. Fussball ist eine Leidenschaft von mir.

So, nu aber wieder zurück zu Kadath. Gibt es neben der MCD noch weitere Pläne für Kadath bzw. was wird man noch alles von Kadath (auch in weiterer Zukunft) erwarten können?

Wir versuchen halt die Band immer weiter nach vorne zu bringen und am leben zu erhalten. Andere bands hätten sich glaub ich schon längst aufgelöst. Naja, wir wollen auf jedenfall erstmal die MCD in Angriff nehmen und vor allem wieder sehr viel Live spielen. Danach schauen wir mal was die Zeit so gebracht hat. Langfristig wollen wir natürlcih wieder ein Album raus bringen und so lange wie möglich weitermachen:-)

Dabei wünsch ich doch ma viel Glück und freue mich auch schon auf die MCD. Somit sind wir auch schon mit dem Interview fertig. Die letzten Worte gehören dir :-)

Ja super. Ich und Kadath danken dir natürlcih für dein Interesse an so einer alten Band :-) Alles gute mit DB und vielleicht sieht man sich ja mal auf auf nem Gig und Bierchen !!!

GG

<== back